Pilze finden und bestimmen
Pilze A-Z

Pilze A-Z

Tipps & Tricks

Rezepte

1. Hilfe

ACHTUNG, WICHTIGER HINWEIS:

Ich lehne jedwede Verantwortung für mögliche Pilzvergiftungen durch Verzehr von Pilzen ab. Die hier dargestellten Pilze sind nicht zwangsläufig für jeden Mensch problemlos essbar. Ziehen Sie bitte einen ordentlichen Pilzführer zu Rate, wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob der betreffende Pilz essbar und ungefährlich ist.


Volltextsuche
Noch keine Beiträge archiviert


 
Hexenröhrling 16.09.2015 13:55 Uhr

Sehr guter, aromatischer und ergiebiger Speisepilz.

Wo:
 
Laub- und Mischwald, moosigem Untergrund, altem, verrottendem Holz.

Wann: 
Mai bis Oktober

So sieht der Pilz aus:
Ähnlich wie der Steinpilz, fleischig, braune Kappe, gelber Stiel, mit entweder netz- oder flockenartig rötlich überzogenem Stiel. Beim Aufschneiden oder nach Druck stark blau einfärbend. 

Verwechselungsgefahr: 
ist relativ groß!
Kann mit sehr giftigen Satanspilz verwechselt werden, der aber eine graue Kappe hat und dessen Stiel nicht netzförmig oder flockig rötlich ist. Auch läuft er nicht so stark bzw. schnell blau an.